Postfossile Mobilität
Lastenräder sind Fahrräder mit Ladekiste oder -fläche für den Transport schwerer, unhandlicher Dinge. Zunehmend ersetzen Lastenräder den Kleinwagen in der Großstadt und werden als effiziente und flexible Transportlösung für den Güterverkehr entdeckt. Klimafreundlich und gesundheitsfördernd sind Transportfahrräder ein alltagstauglicher Baustein für eine nachhaltigere Lebensweise. Weniger Autos in der Stadt bedeuten weniger Dreck und Lärm, dafür mehr Platz und Lebensqualität.

Seit 2011 erprobt die anstiftung in Kooperation mit Offenen Werkstätten experimentell-praktische Lösungsansätze für eine postfossile Mobilität. Ein wesentlicher Baustein des Gesamtprojektes ist die Entwicklung und der Bau von Lastenrädern aus Alt- und Schrotträdern.

postfossile-mobilitaet-01

Gemeinnützige Werkstatt- und Gartenprojekte bauen gemeinsam Fahrzeuge zur Nutzung innerhalb der Projekte, arbeiten also peer-to-peer, und stellen zugleich allgemein zugängliche Wissensallmende her, indem die Arbeitsschritte dokumentiert und Baupläne veröffentlicht werden. Ziel ist die Verbreitung von praxisrelevantem Wissen zum Eigenbau von Transporträdern, Anhängern und anderen Lösungen für pedale Transporte: www.werkstatt-lastenrad.de

postfossile-mobilitaet-werkstatt-lastenrad-logo


Bau-Workshops können dort stattfinden, wo die benötigte Infrastruktur vorhanden ist. Bisher haben wir vornehmlich in München, Berlin, Dresden, Leipzig und Hamburg Bau-Workshops organisiert.  Gärten, Offene Werkstätten und andere subsistenzorientierte Projekte können sich fortlaufend hierzu bewerben.

Kontakt:
Tom Hansing, Mobil: 0179/ 775 26 77, E-Mail: tom.hansing@anstiftung.de 

Die Konzepte reichen von einfachen Low-Tech-Lösungen bis hin zu elaborierten Open-Design-Projekten. Im Workshop-Format "bikeXtensions" beispielsweise befassten sich die TeilnehmerInnen mit einfachen, replizierbaren Lösungen für unterschiedlichste Fahrrad-Transportprobleme. Jedes Fahrrad, so die Idee, kann mithilfe kleiner Modifikationen zum Transportrad werden. In anderen formaten wird der Großteil benötigter Materialien durch Upcycling von Gebrauchträdern beschafft und geht oft einher mit umfangreichen handwerklichen Arbeiten, z.B. auch Metallbearbeitung. Stücklisten, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Workshop-Dokumentationen mit Bildern, Videos und Texten sollen den Nachbau erleichtern. Zum Teil sind auch digitale Vorlagen (sketchUP) hinterlegt:www.werkstatt-lastenrad.de

postfossile-mobilitaet-03

Die Konstruktion des Eigenbau-Konzepts der XYZ-Spaceframe-Vehicles kommt dank einer cleveren Verschraubung gänzlich ohne Schweißarbeiten aus.

postfossile-mobilitaet-02

postfossile-mobilitaet-04

Insbesondere unterstützen wir selbstorganisierte Eigenbau-Vorhaben vor Ort und vermitteln bei Bedarf Anleiter und Beratung. Anträge zur Finanzierung von Sachmitteln können an uns gerichtet werden. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere allgemeinen Förderrichtlinien für die Unterstützung von Offenen Werkstatt-Projekten. Kontaktinformationen zu Kooperationswerkstätten HIER. Gärten, Offene Werkstätten und andere subsistenzorientierte Projekte können für selbstorganisierte Projekte fortlaufend Anträge stellen.