Vernetzungstreffen 2014

Reparatur-Initiativen und Repair Café MacherInnen aus ganz Deutschland waren am 11.10.2014 eingeladen, andere InitiatorInnen an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen und gemeinsam zu überlegen, ob und wie sich der Aufbau einer Community für Deutschland lohnen könnte. Welche unterstützenden Maßnahmen könnten das Konzept weiter voranbringen? Wie lassen sich lokale Initiativen stärken? Wie können lokale Gruppen voneinander lernen, sich austauschen, vernetzen?

Eines der Arbeitsergebnisse des Vernetzungstreffens 2014 ist diese Resolution.

Hier geht's zu den "Grundlagen der Vereinsgründung" aus dem Dr. Hüttig Workshop.

Hier geht`s zum Stichwort-Protokoll des "Presseworkshops" von Daniel Überall.

Begrüßung:

Podium:

Befragungsergebnisse

Im Vorfeld hatten wir eine recht ausführliche Umfrage durchgeführt, an der sich 50 Initiativen beteiligt haben. Hier die Visualisierung der wichtigsten Ergebnisse:

 

Befragungsergebnisse gesamt (PDF)

Das war der Tag im Überblick:

09:30 Uhr        Ankommen, Kaffee + Gebäck
10:00 Uhr        Begrüßung (Wolfgang Heckl, Christa Müller) + Organisatorisches
11:00 Uhr        Workshop I
12:00 Uhr        Mittagspause
13:00 Uhr        Workshop II
14:00 Uhr        Open Space zum Austausch der Initiativen untereinander
15:15 Uhr        Podiumsgespräch (Moderation: Tom Hansing)
                          Andrea Baier, Soziologin, anstiftung
                          Sepp Eisenriegler - Geschäftsführer R.U.S.Z. Wien
                          Prof. Dr. Wolfgang Heckl - Generaldirektor Deutsches Museum
                          Mathias Huisken - Geschäftsführer ifixit Europe
                          Dr. Christian Kreiß - Autor "Geplanter Verschleiß"
                          Stefan Schridde - Initiator Verbraucherschutzportal MURKS? NEIN DANKE!
16:00 Uhr        Publikumsdiskussion
16:30 Uhr        Abschluss / Ausklang
17:00 Uhr        Ende der Veranstaltung

logo-DM-300

Ort: Deutsches Museum Verkehrszentrum
Datum: 11.10.2014