Gartennetzwerke: Augsburg

> zurück zur Übersicht

augsburg urbane gaerten Arbeitskreis Urbane Gärten Augsburg

Organisation Lockerer Verbund von öffentlichen und halböffentlichen Gartenprojekten in Augsburg ohne feste Organisationsstruktur. 
Als Arbeitskreis an die Lokale Agenda 21 angedockt.
Ressourcen ca. 600 Euro Zuschuss / Jahr durch die Lokale Agenda (für Flyer, Websitekosten, Materialkosten etc.)
Ehrenamtliches Engagement von Aktiven aus den Einzelprojekten
Entscheidungen Anfragen etc. landen zentral bei Sprecherin des AK), über E-Mail-Verteiler und/oder Facebookgruppe wird dann Thema zur Diskussion gestellt und abgestimmt
Handlungen und Aktionen Frühlingsfest mit Gartenflohmarkt, Pflanzentausch-/Saatgutbörse, Erntedankfeste
Gemeinsamer Auftritt bei verschiedenen Aktionen (Parking Day, Frühlingsmesse...)
Geführte Radtour zu Gartenprojekten
Darstellung www.urbane-gaerten.org
Dichte und Verbindlichkeit Ein- bis zweimal im Jahr Treffen möglichst aller Projekte, jeder hält sich an die dort getroffenen Absprachen. Kein Zwang, keine Verpflichtung. Was nicht geht, geht halt nicht.
Wie profitieren die Akteure?  Mitglied in Gärtnereigenossenschaft, damit günstigere Einkaufskonditionen für Material (z.B. Anzuchterde).
Als AK bessere Außendarstellung und besseres Gehör als Einzelprojekte.
Gegenseitige Hilfe und Unterstützung in verschiedensten Bereichen (Logistik, Material, Workshops...).
Regelmäßige Pflanzenspenden von großem Gartencenter.
Informationsaustausch.
Erfahrungen Sehr gute Akzeptanz in Stadtverwaltung.
Preis für Ehrenamtliches Engagement der Augsburger Allgemeine (Zeitung)
Als Arbeitskreis oft wirkungsvoller als ein Einzelprojekt. 
Starke Unterstützung durch Amt für Gründordnung
Probleme Personelle Ressourcen
Kontakt Tine Klink
www.ubane-gaerten.org
urbanegaerten@gmail.com

> zurück zur Übersicht