Dresden: Verstetigung und Selbstorganisation in (Interkulturellen) Gemeinschaftsgärten

Dresden: Verstetigung und Selbstorganisation in (Interkulturellen) Gemeinschaftsgärten

Am 03.11.2018

Ort: Riesaer Str. 32, 01127 Dresden, Deutschland

Kategorien: Urbane Gärten

(Interkulturelle) Gemeinschaftsgartenprojekte werden von vielen Menschen und Gruppen mit zum Teil unterschiedlicher Motivation gegründet und genutzt. Erwartungen, zeitliche Ressourcen, Motive und das Engagement der NutzerInnen unterscheiden sich zuweilen erheblich voneinander. Manche sind von Anfang an dabei, andere kommen später oder auch nur sporadisch und projektbezogen dazu. Nach einem oftmals euphorischen Anfang bleiben Aufgaben schnell an wenigen Personen hängen oder liegen. Dabei wollen Gemeinschaftsgärten offen sein für alle, Partizipation und Mitgestaltung werden zumindest in der Theorie groß geschrieben. In der Alltagspraxis allerdings verselbständigen sich Strukturen und Rollen, sie sind dann auch nicht mehr für alle sichtbar. Teilhabe, ernstgemeinte Beteiligung und zugleich handlungsfähige Organisationsformen brauchen transparente Strukturen und angemessene Werkzeuge.
Der Workshop bietet kollaborative Praxis und Methoden zum Kennenlernen und Mitnehmen, Anpassen und Weiterentwickeln. Mehr Infos