Entstanden ist das Projekt durch die Initiative des MGS-Stadtteilmanagements Trudering und von Trudering

im Wandel. Der Markttreff bietet den lokalen Einzelhändler*innen eine Plattform für besondere Produkte aus ihrem Sortiment, die die Kriterien bio, fair, lokal/regional und verpackungsfrei erfüllen.

Ergänzt wird dieses Sortiment durch Produkte regionaler Bauern(Biohof Lex in Emling und Billesberger Hof in Moosinning), die es aktuell in Trudering so nicht zu kaufen gibt. Der Markttreff erhöht nicht nur die Angebotsvielfalt, sondern setzt einen Schwerpunkt auf Regionalität und vorbildlich nachhaltiger Bewirtschaftungsweise der Lieferant*innen.

Jeden zweiten und vierten Dienstagvon 15 bis 18 Uhr wird der Stadtteilladen Trudering, Truderinger Straße 302 (Hinterhof), in einen Markttreff umgestaltet.

Der Markttreff bietet ein Standardangebot von Trockenwaren der beteiligten landwirtschaftlichen Betriebe. Ein kleines Angebot an Frischwaren, Gemüse und Obst soll kontiniuerlich erweitert werden.

Saubere Gefäße zum Abfüllen müssen mitgebracht werden, eine kleine Auswahl an Mehrwegbeuteln kann erworben werden.

Momentan sind folgenden Bio-Lebensmittel verfügbar:

  • diverse Getreidesorten
  • Dinkel- und Maisgries
  • grüne Linsen
  • Nudeln aus hiesigem Getreide
  • Minestrone-Mischung
  • Hirse
  • Leinsamen
  • Sonnenblumenkerne
  • Dinkelreis
  • Kräuter- und Chilisalz
  • Rübenzucker
  • Honig aus Trudering/Riem
  • Trudelade
  • Taschen und Beutel, u.a. Recycling-Mehrwegbeutel rebeutel aus Trudering

Hinzu kommen nach Verfügbarkeit Äpfel, Kartoffeln, Kürbisse, Rote Bete, Rettich, Karotten, Zwiebeln, Eier usw.

Für den regelmäßigen Verkauf wurden eigens Marktstände angeschafft, um eine stimmige Marktatmosphäre zu schaffen. In diesem Rahmen können Besucher*innen verpackungsfrei – auch in Kleinstmengen – einkaufen. Die Veranstalter*innen erwirtschaften keinen Gewinn, sondern sind lediglich die Verkaufsplattform für die beteiligten Händler*innen und landwirtschaftlichen Betriebe.

Weitere Informationen finden Sie hier.

» Zum Artikel