am Donnerstag, den 5. September um18.00 Uhr

im

Gemeinschaftsgarten Blumenau (öffnet in neuem Tab)">Interkulturellen Gemeinschaftsgarten Blumenau
Rolf-Pinegger-Straße/ Ecke Brunellenweg
86689 München*

DerLebensraum für Wildbienen und andere Insekten wird knapp. Es fehlt anNahrungsquellen und Nistmöglichkeiten. In Deutschland nisten vieleWildbienenarten in offenen Bodenstellen oder in unbefestigten Wegen. Anderebrauchen wurmstichiges Holz oder leere Schneckenhäuser, um sich darinniederzulassen. Doch wo finden unsere Wildbienenarten in der dicht bebauten undhochversiegelten Stadt noch solche Bedingungen vor?

Beim Angebotvon Nisthilfen und Nahrung für Wildbienen können auch urbane Gärtner*innentätig werden. Mittlerweile sind „Insektenhotels“ zwar sogar in Baumärktenerhältlich, doch diese sind nicht immer sinnvoll. Deshalb zeigt dieWildbienenexpertin Kristin Böhm im Workshop, was beim Bau von Nistmöglichkeitenbeachtet werden soll. Mit einfachen Materialien und ohne großen technischenAufwand können die Teilnehmer*innen anschließend unter Anleitung eine Nisthilfefür den eigenen Garten oder Balkon bauen.

Referentin: Kristin Böhm, Leiterin des Wildbienenprojekts der Deutschen Wildtier Stiftung in München.

DieVeranstaltung ist kostenfrei und offen für alle Interessierten.

Nähere Informationen unter:
email hidden; JavaScript is required
email hidden; JavaScript is required
email hidden; JavaScript is required

* So geht’s zum Interkulturellen Gemeinschaftsgarten Blumenau:
Von der U-Bahn-Haltestelle (U3) Fürstenried West oder (U6) Großhadern, weiter mit dem Bus 56 in Richtung Schloss Blutenburg, Haltestelle: Terofalstraße.

» Zum Artikel