Saatguttauschbörse am 11. März: Für gewachsene Vielfalt und glückliche Bienen

Keine Lust auf unfruchtbare F1-Hybriden? Die Supermarktsaat, im Zimmer noch wohlauf, mickert im Beet vor sich hin, weil sie genetisch treffsicher an ein überdüngtes Gewächshausterrain angepasst ist? Gentechnik und Monsantomonopol – nein danke?

Dann ist der Besuch der 9. Saatguttauschbörse im Haus der Demokratie Leipzig Pflicht.
Hier bieten erfahrene GärtnerInnen und Hobbyzüchtende ihre selbstgezogenen Samen unkommerziell zum Tauschen an. Und auch ohne eigenes Saatgut ist man willkommen! Das Querbeet wird mit einer kleinen Auswahl an regional angepassten Sorten vertreten sein. Um 15 Uhr referiert unser ehemaliges wie z.B. Dehybridisierung und partizipative Züchtung, um unsere Selbstbestimmung über die eigene Nahrung wiederzugewinnen.

Sonntag, 11. März von 13 bis 17 Uhr
Café im Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Str. 152, Leipzig
In Kooperation des Ökolöwe Umweltbundes Leipzig e.V. mit dem Umweltbildungshaus Johannishöhe

Anschließender Vortrag über alternative Züchtungsansätze mit Johannes Timaeus, 15 Uhr, Umweltbibliothek im Haus der Demokratie, organisiert vom Zukunftsfelder-Agrarforum Leipzig

» Zum Artikel