Blog anstiftung

 

ReparateurInnen im Austausch

ReparateurInnen im Austausch

Ende Oktober luden das Netzwerk Reparatur-Initaitiven und die anstiftung zum bundesweiten Vernetzungstreffen für Repair Cafés & Co nach Bielefeld ein. 60 TeilnehmerInnen aus 40 bundesdeutschen Reparatur-Initiativen trafen sich, um über Alltagspraxis, Chancen und Herausforderungen des gemeinsames Reparierens zu diskutieren. Gastgeberin war die Transition-Town-Initiative Bielefeld, die auch Organisatorin der dortigen Repair Cafés ist.

Nach einer kurzen Vorstellung der Bielefelder Reparatur-Projekte tauschten sich die TeilnehmerInnen am Vormittag in Reparaturrunden zu verschiedenen praktischen Reparaturgebieten und ans gemeinschaftliche Reparieren angelehnten Themen aus. Am Nachmittag standen verschiedene Workshops zu Alltag und Kommunikation im Repair Café, Reparieren mit Kindern und Jugendlichen und Sicheres Arbeiten auf dem Programm.

Ein ausführlicher Rückblick mit allen Inhalten zum Downloaden ist hier zu finden.

Weiterlesen
1074 Aufrufe

Reparieren im Theater

Reparieren im Theater
Mit Beginn der neuen Spielzeit öffnet auch das Welcome Café der Kammerspiele in München wieder die Türen. Ein Café für Menschen mit und ohne Fluchterfahrung.

Neben einer Tasse Tee oder einer Runde Uno kann nun auch gemeinsam repariert werden. Die Initiative dafür kam von den MitarbeiterInnen der technischen Abteilungen der Kammerspiele und wurde gleich umgesetzt. Falls also der Wasserkocher zuhause spinnt, das Holzauto ein Rad verloren hat oder zuhause das richtige Werkzeug fehlt, vorbeikommen und gemeinsam werkeln!

Alle Termine und weitere Infos hier.

Foto: Gabriela Neeb
Weiterlesen
668 Aufrufe

Sicherheit im Repair Café

Sicherheit im Repair Café

Ein Webinar-Doppel für Reparatur-Initiativen gab es im Mai: Jürgen Köhler vom Repair-Café Hamburg-Sasel hat sein Wissen und seine Erfahrungen als Ingenieur und Sicherheitsbeauftragter bei der Dt. Telekom genutzt und überlegt, wie auch bei Reparatur-Veranstaltungen sicheres Arbeiten gewährleistet werden kann. Im Webinar geht er auf die Themen Raumplan und -ausstattung, EuP-Fortbildung, Erste Hilfe und VDE-Prüfung ein.


(Um das Video scharf zu sehen, wählt unten rechts im Videofenster das Zahnrad an und stellt die Auflösung auf 720px/HD.)


Das zweite Webinar behandelte die Haftpflichtversicherung für Reparatur-Initiativen, die über den Verbund Offener Werkstätten abgeschlossen werden kann. Tino Braunschweig von der Bernhard-Assekuranz als Anbieterin der Versicherung beantwortete die Fragen aus den Initiativen. Tom Hansing gab daneben wichtige Hinweise zum Selbstverständnis und zur Ausrichtung von Reparatur-Initiativen, um sich von Dienstleistungsangeboten abzugrenzen.


(Auch hier gilt: Um das Video scharf zu sehen, wählt unten rechts im Videofenster das Zahnrad an und stellt die Auflösung auf 720px/HD.)

Auf www.reparatur-initiativen.de stehen die Materialien und Dokumente der Präsentation zum Download.

Weiterlesen
2253 Aufrufe

WegwerfWIRTSCHAFT vs. WegwerfGESELLSCHAFT?

WegwerfWIRTSCHAFT vs. WegwerfGESELLSCHAFT?
„Geplante Obsoleszenz“ ist nicht nachweisbar. Diesen Schluss legt nun eine vom Umweltbundesamt beauftragte Studie nahe. Weiter schreiben die AutorInnen: Konzerne planen jedoch tatsächlich die Lebensdauer von Produkten. Als Grundlage dafür werden u.a. die „Vorlieben von Verbrauchern“ genannt. Eine der Hauptursachen für die "Anpassung" der Lebensdauer von Geräten ist also die Wegwerfmentalität des Konsumenten. Geplante Obsoleszenz quasi folgerichtiges Kalkül der Produzenten?

Hier geht es zum Artikel von Spiegel Online und zur Pressemeldung vom Umweltbundesamt.


Photo credit: LibreShot.com © Martin Vorel
Weiterlesen
2087 Aufrufe

Reparieren auf dem Tollwood Winterfestival

Reparieren auf dem Tollwood Winterfestival
Zum ersten Mal findet in diesem Jahr ein Repair Café auf dem Münchner Tollwood Festival statt. Repair Cafés aus München und dem Umland reparieren gemeinsam auf dem Tollwood Winterfestival.  Das Tollwood widmet sich in diesem Winter unter dem Motto "Na sauber" der Müllvermeidung.

Das Netzwerk Reparatur-Initiativen, die Repair Cafés und Reparatur-Initiativen aus dem Münchner Umland und das Tollwood laden alle interessierten BesucherInnen zum gemeinsamen Reparieren in die Lounge des Festivalclubs ein. Alle Informationen zu Terminen, Öffnungszeiten und Reparaturmöglichkeiten gibt es hier.

Weiterlesen
1825 Aufrufe
0 Kommentare

Reparieren - ein audio-visueller Rundgang

Reparieren - ein audio-visueller Rundgang
Reparieren ist wieder „en vogue“. Ob Reparaturtreff, Elektronikhospital, Café Kaputt oder Repair Café: Reparatur-Initiativen stiften durch alle Einkommens- und Bildungsschichten, Altersstufen und Milieus hindurch immer mehr Menschen zu umweltfreundlichem zivilen Ungehorsam an. Eine neue sozial-ökologische Bewegung legt praktisch Hand an Konsum- und Wegwerfpraxen und schraubt am Verständnis dessen, was wir als VerbraucherInnen können, sollen und dürfen.

Ergänzend zur Plattform http://reparatur-initiativen.de gibt es seit heute eine Bestandsaufnahme der „Reparatur-Szene“ in Deutschland in Form von Text, Video- und Audio-Elementen. 



—> hier gehts zum Rundgang mit Projektportraits und Expertenstimmen: http://anstiftung.pageflow.io/reparieren 

Viel Spaß beim Surfen und Entdecken!
Weiterlesen
9592 Aufrufe
0 Kommentare

Erste bundesweite Netzwerktagung der Repair Cafés

Erste bundesweite Netzwerktagung der Repair Cafés

 
Über hundert Repair-Café-MacherInnen kamen auf Einladung der anstiftung zum ersten Netzwerktreffen im Deutschen Museum in München zusammen.

In Workshops wurden Fragen rund um interne wie externe Kommunikation, Versicherung, Haftung und rechtliche Grundlagen bearbeitet. Zugleich wurde diskutiert, wie die wachsende Community weiter vorangebracht und lokale Initiativen gestärkt werden können. Eines der Arbeitsergebnisse des Vernetzungstreffens 2014 ist diese Resolution.

Den Abschluss bildete ein hochkarätig besetztes, öffentliches Podiumsgespräch: Prof. Dr. Wolfgang Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums und Autor des Buches „Kultur der Reparatur“, Stefan Schridde, Kampagneninitiator und Autor des gleichnamigen Buches „MURKS?NEIN DANKE!“, Mathias Huisken, Geschäftsführer der internationalen Schrauberplattform ifixit.comSepp Eisenriegel, Reparaturpionier und Gründer des Reparatur- und Servicezentrums R.U.S.Z. in Wien, Dr. Christian Kreiss, Volkswirtschaftler und Autor des Buches „Geplanter Verschleiß“ sowie Andrea Baier, Soziologin der anstiftung legten ihren jeweils spezifischen Zugang zum Thema Reparieren und Repair Café und diskutierten mit den rund 120 Besuchern was getan werden kann, damit Reparatur wieder zur gelebten Alltagspraxis und Baustein nachhaltigen Lebensstils wird.

Auf der Tagung wurde zugleich bekanntgegeben, dass die anstiftung die Zusammenarbeit mit der holländischen „Stichting“ beendet hat. Wir unterstützen Repair Cafés nicht als Geschäftsmodell oder Marke, sondern wir sehen Reparieren als eine gemeinnützige und zivilgesellschaftliche Initiative mit vielen Facetten, die Freiraum zur Entfaltung braucht, sowohl was die Ausgestaltung der Logos als auch der Namen betrifft.

Vielen Dank an das Deutsche Museum für die Kooperation und Räumlichkeiten!

Weiterlesen
9942 Aufrufe
0 Kommentare

Wohlstand ohne Wachstum

Wohlstand ohne Wachstum

Unsere Geschäftsführerin Dr. Christa Müller im Interview mit Tom Aslan.

Weiterlesen
4858 Aufrufe
0 Kommentare