Neuland gewinnen

Neuland gewinnen
Wer Neuland gewinnt, verändert die Gesellschaft. Das geschieht, indem das gesellschaftliche Miteinander neu begründet oder die Lebensqualität vor Ort verbessert wird. Dabei sind es nicht immer die großen Entwürfe in die Zukunft, um die es geht, sondern es ist die mühsame Arbeit, ein leeres Gebäude wieder mit Leben zu füllen, einen alten Bahnhof in Gang zu bringen oder die Nachbarn zu einer Fahrgemeinschaft zu bewegen. Nach mehr als zwei Jahren ziehen die ersten von der Robert Bosch Stiftung geförderten „Neulandgewinner“ Bilanz. Ihre MentorInnen haben in dem schön gestalteten Buch ihre Erfahrungen ausgewertet, um auch andere zum Neuland gewinnen anzustiften. Hier geht’s zum Buch.
Gerda Münnich ist tot
DUH sucht "Gärten der Integration"