Blog anstiftung

 

Repara/kul/tur - Bürger*Innen forschen

20180503_204918_resized

Repair-Cafés, Offene Werkstätten und Maker-Spaces haben das Potential, ein verändertes Bewusstsein für die Qualität von Produkten, die Kompetenz und Autonomie von KonsumentInnen im Produktionsprozess zu fördern. Sie können zudem als Orte der Wissensproduktion betrachtet werden. Ob diese Veränderungen mit der Aneignung von Praktiken des Reparierens und Selbermachens tatsächlich eintreten und wie diese Praktiken überhaupt erfolgreich in den Alltag integriert werden, ist wissenschaftlich bisher noch wenig erforscht. Dieser Aufgabe widmet sich das Citizen-Science-Projekt "Repara/kul/tur". In einem am Typus des „Co-Design“ orientierten Vorgehen sollen die Forschungspartner gemeinsam mit Citizen Scientists aus der Repair- und Do-it-yourself-(DIY)-Bewegung erforschen, wie Praktiken des Reparierens und Selbermachens erfolgreich angeeignet und in den Alltag integriert werden können. Zudem sollen gemeinsam Methoden entwickelt und erprobt werden, die Alltagserfahrungen sowie Veränderungen im Verhältnis zu Konsumgütern für die wissenschaftliche Analyse fruchtbar machen.

Zusammen mit BürgerforscherInnen aus den Regionen Berlin, Hamburg und München fanden nun die ersten Workshops des Forschungsprojektes statt. Die Methode der "cultural probes" wurde vorgestellt, mit den InteressentInnen ausprobiert und diskutiert. Warum reparieren wir? Was machen wir beim Reparieren und was macht das Reparieren mit uns? Warum macht Selbermachen glücklich? Mit welchen (selbstgemachten/-reparierten) Dingen umgeben wir uns, welche Rolle spielen diese Dinge in unserem Leben und welche Beziehung haben wir zu ihnen? Solchen und ähnlichen Fragen möchte „Repara/kul/tur“ nachspüren und gemeinsam mit BürgerInnen neue Wege für wissenschaftliche Methoden finden, die jenseits von Zahlenerhebungen oder Interviewreihen liegen. Einen Einblick in den Workshop in München gibt es hier zum Nachlesen. Weitere Informationen zum Forschungsprojekt sind auch beim Praxispartner Verbund Offener Werkstätten zu finden.


Weiterlesen
  987 Aufrufe
  0 Kommentare
987 Aufrufe
0 Kommentare

Wohlstand ohne Wachstum

Wohlstand ohne Wachstum

Unsere Geschäftsführerin Dr. Christa Müller im Interview mit Tom Aslan.

Weiterlesen
  5775 Aufrufe
  0 Kommentare
5775 Aufrufe
0 Kommentare

AKTIONStag des Verbundes offener Werkstätten 2013

AKTIONStag des Verbundes offener Werkstätten 2013

Der Aktionstag des Verbundes Offener Werkstätten zeigt vor Ort, was offene Infrastruktur bedeutet und was man da so alles machen kann. Visit your lokal workshop  ;)

Alles auf einen Blick: HIER

Werkhaus - Potsdam
Vorstellung des neuen Kursprogramms

Werk.Stadt.Laden – Dresden
12:00-20:00
Teg der offenen Werkstatt

Kulturlabor Trial&Error - Berlin
kinderfreundlicher Tauschladentag und kindgerechte DIY-Workshops

Offene Siebdruckwerkstatt SDW-Neukölln
„Do you speak football“
Ausstellung mit DIY-Aktionen von und mit Mathias „silkscreen“ Schmidt

Künstlerhaus – Nürnberg
13:00 - 17:00: liveSiebdruck, Schreinern, StreetartSession, Theater, Töpfern, Buttons und Broschen machen, Castingbox mit dem Kurzfimteam, Cocktails mixen, DJ-Workshop, Fotoshooting, Schmieden und Portraitzeichnen

Malatelier Himmelsgrün – München
11:00-21:00
offenes Atelier

Atelier Culture | NähSalon – Wiesbaden
10:30 Werkstatt-Frühstück
11:00-15:00Uhr Infos rund um reTHING incl. Mitmach-Zeit und Repair-Caf´s. Motto: ReduceReuseRething. Mach neu aus alt.

Kunst-Stoffe e.V. – Berlin
10:00-13:00 Schnupperkurs Grundlagen Metallbau
14:00-17:00 Schnupperkurs Schweißen

Haus der Eigenarbeit – München
Café: Werkstattfrühstück 12:00-18:00Uhr
Ausstellung: „Träume-Farbwelten in Acryl“ 12:00-18:00
Kurs: Buchbinden (SA/SO 10:00-18:00 – Anmeldung erforderlich
Kurs: Keramische Skulpturen (10:00-16:00 - Anmeldung erforderlich)
Fachberatung Holz und Metall (13:00-18:00)

JUKUZ – Aschaffenburg
offene Töpferwerkstatt, offene Malwerkstatt, offenes Nähangebot und als spezial haben wir einen Steinmetz zu Gast, der euch zeigt, wie man bildhauerisch arbeitet und ihr könnt euch an Ytong oder Sandstein heranwagen. Zusätzlich haben wir hier Pflanzentauschbörse „Vom Baum ins Glas“

MachWerk – München
11:00 – 14:30 upcycling – Experimente

WerkBox3 – München
grillen bis 21:00 (bei schönem Wetter)
14:00 - 18:00: Taschen gestalten und bedrucken im Siebdruckverfahren, Tetrapack Geldbeutel basteln, Probefahrt mit Fahrrad-Sonderkonstruktionen und Lastenrädern von der WerkBox3 und Volkan (benachbarter Fahrrad-Bauer). Fuhrpark zur Bewältigung kultureller und sozialer Distanzen im urbanen Raum. Vorstellung von
*Lastenrädern
*Garten mit Hochbeeten
Wie kann man innerhalb des Stadtgebietes seinen kleinen Garten mit einem Ertrag gestalten. Vortrag von Detlef Schmitz (16:00)

BikeKitchen - Augsburg
16:30 Treffpunkt Bikekitchen
16:30 - 17:00 Critical Mass zur CityFarm
17:00 Arbeitseinsatz auf der Cityfarm...Motto: viele Hände, schnelles Ende...es gibt viel Erde zu bewegen...danach BikeKitrchen Geburtstagsfeier auf der Cityfarm

film.coop - München
selbermachen: 2 workshops " camera acting" und "storyboard".

FAU FabLab - Erlangen
OpenLab 14-18 Uhr. Normaler offener Betrieb und außerdem Silhouetten lasern (mit Kamera aufnehmen, umwandeln, alles automatisch, keine Kenntnisse erforderlich). Ansprechpartner max@fablab.fau.de

Weiterlesen
  9621 Aufrufe
  0 Kommentare
Markiert in:
9621 Aufrufe
0 Kommentare