Kinder(gruppen) im Gemeinschaftsgarten

Fast alle Gemeinschaftsgärten bieten Aktivitäten für Kinder an. In einigen gibt es neben Sandkästen und Spielgeräte eigene Kinderbeete, in anderen besondere Kurse oder Projekte, die (auch) auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten sind. Häufig bewirtschaften Kindergärten oder Schulklassen Beete in Gemeinschaftsgärten und kommen regelmäßig oder zu Projekttagen. Es gibt Ferienprogramme, Kinderfeste sowie die Möglichkeit, Kindergeburtstage zu feiern.

Neuland in Köln hat Module für Umweltbildung in Gemeinschaftsgärten entwickelt.
Mit virtuellen "Garten-Kisten" können Kinder-Gruppen unter Anleitung zwei bis vier Stunden spielerisch-sinnlich und abwechslungsreich in Gemeinschaftsgärten lernen und erleben, wie Urban Gardening funktioniert.
Die NeuLänderInnen stellen die Module anderen Gemeinschaftsgarteninitiativen kostenfrei zur Nutzung und Weiterentwicklung - für nicht kommerzielle Zwecke - zur Verfügung.