Reparatur im Rundfunk

service-428539_1920-jarmoluk-httpspixabay.comdeservice-computer-reparatur-428539-CC0-Creative-Commons

Wasserkocher, Smartphone, DVD-Player oder Laptop: Elektrische Geräte begleiten uns in unzähligen Alltagssituationen. Doch früher oder später ereilt sie alle der ein oder andere Defekt - was dann? Ständiges Neukaufen kostet immense Ressourcen, die Müllberge wachsen durch die Entsorgung der Altgeräte. Besser also umdenken, mal ein Reparatur-Café besuchen, gebrauchte Geräte erwerben und Altgeräte der Zweitverwertung zuführen. Das Reparieren spielt dabei eine zentrale Rolle, um Geräte möglichst lange nutzen zu können.

Eine ganze Stunde widmete der Deutschlandfunk Marktplatz Anfang Juli dem Reparieren. Moderatorin Jule Reimer sprach mit Lars Gauster (leidenschaftlicher Reparaturprofi im Gauster-Haus und Reparatur-Café Dannenberg), Johanna Sydow (Referentin für Ressourcenpolitik und IT-Branche, Germanwatch e.V. und Sprecherin des Runden Tischs Reparatur) und Michelle Jahn (Referentin für Kaufrecht, Verbraucherzentrale NRW) über Alternativen zum Neukauf, haltbare Elektrogeräte und fachgerechtes Entsorgen, wenn gar nichts mehr hilft.
>> hier im Deutschlandfunk anhören

Foto: CC0 Creative Commons / Jarmoluk @ pixabay.com

×
Dabeibleiben


Interessanter Artikel? Sie wollen bei weiteren Beiträgen informiert werden?

Dann einfach unten Ihren Namen und E-Mailadresse hinterlegen, Sie werden dann automatisch über neue Beiträge informiert.

Kollaborative Konsumkritik
Gartenaktivismus und kollektives Kartieren