Übersicht Übersicht Suchen Suchen Ebene Ebene

Saatgutrecht - und wie Gemeinschaftsgärten zur Erhaltung der Sortenvielfalt beitragen können Saatgutrecht - und wie Gemeinschaftsgärten zur Erhaltung der Sortenvielfalt beitragen können hotpic

Die Erzeugung von Saatgut für Landwirtschaft und Gartenbau wird weltweit zunehmend von der Saatgut-Industrie übernommen – das bedroht die eigenständige Saatguterzeugung, die Sortenauswahl und schließlich auch die Sortenvielfalt.

Unterstützt werden diese Konzentrationsprozesse von der gegenwärtigen Gesetzgebung, denn diese bestimmt, von welchen Sorten überhaupt Saatgut angeboten werden darf. Durch die EU-Gesetzgebung droht eine weitere Verschärfung. Zwar konnte 2013/2014 ein erster Vorschlag der EU-Kommission gestoppt werden, sie wird jedoch einen zweiten Anlauf nehmen.

In diesem Webinar geht es um folgende Themen: Wie funktioniert das Saatgutrecht; welche Auswirkungen hat es für GärtnerInnen in Gemeinschaftsgärten und v.a., wie können sie zur Erhaltung der Sortenvielfalt beitragen, mit wem können sie diesbezüglich praktisch und politisch zusammenarbeiten?

Referent:
Andreas Riekeberg, Koordinator der Kampagne für Saatgut-Souveränität, die sich seit 2008 in Sachen EU-Saatgutrecht, der Förderung von Saatgut-Tauschbörsen und beim Aufbau eines Gemeinschaftsgartens in Wolfenbüttel engagiert.

Details zum Download

Dateigröße4.54 MB
Downloads1.797
Erstelldatum03.12.2014
Änderungsdatum18.02.2016
Geändert vonIna

Download